Social Media für NGOs – Rezension

Der Leitfaden „Social Media für NGOs“ gibt einen Überblick über Werkzeuge, Kampagnen und Fundraising 2.0 und bietet in übersichtlichen Texten jede Menge Tipps & Tricks für die tägliche Arbeit einer Nonprofit-Organisation.

Inhalt:

Der von der Agentur Nest, dem betterplace-lab und der FundraisingBox herausgegebene Leitfaden behandelt viele Bereiche, die bei der täglichen Arbeit einer NGO eine Rolle spielen.
Nach einer kurzen Einführung in das Thema Web 2.0 werden die Online-Tools für die Kommunikation im Internet vorgestellt. In kurzen Texten erfährt man das Wichtigste was es zu Twitter, Facebook, SEO, Blogs und dergleichen zu wissen gibt. Man erfährt wie die einzelnen Instrumente genutzt werden können, was es dabei zu beachten gibt und für wen sich der Einsatz dieser Tools lohnt. Das Ganze wird durch Praxisbeispiele veranschaulicht. Um mehr zu einem Thema zu erfahren, gibt es jeweils eine umfangreiche Linksammlung, deren Eingabe zwar manchmal etwas mühsam, aber durchaus lohnend ist. In der dritten Auflage wird dieser Mangel hoffentlich durch den Einsatz von QR-Codes beseitigt.

Der zweite Teil des 96 Seiten starken Leitfadens widmet sich den Themen Kampagnen, Fundraising und Volunteering. Vor allem dem Campaigning und Online-Fundraising wird hier größerer Platz eingeräumt. Der Leitfaden klärt über die wichtigsten Grundregeln auf, weist auf mögliche Fallstricke hin und ist eine gute, komprimierte Anleitung mit deren Hilfe sich erste Kampagnen und Spendenaktionen in die Tat umsetzen lassen.
Zum Abschluss gibt es noch zwei kurze Texte zu den Themen Volunteering und Maptivism.

Und so sieht der Leitfaden aus:

Für wen ist das Buch gedacht?

„Mit dieser Publikation wollen die Autoren Hilfe zur Selbsthilfe leisten – und damit den Lernprozess in den Organisationen unterstützen.“

Das Buch richtet sich also in erster Linie an Personen die sich mit den hier besprochenen Themen noch nicht intensiv auseinandergesetzt haben, jedoch die Wichtigkeit des Internets für die Arbeit in einer NPO erkannt haben. Als versierter Nutzer von Social Media hingegen erfährt man wenig neues, der Leitfaden kann aber als nützliches Kompendium dienen um sich zu vergewissern, das man an alles gedacht hat.

Fazit:

Der „Leitfaden Social Media für NGOs – Werkzeuge, Kampagnen und Fundraising 2.0“ ist ein gut lesbares Buch, das jede Menge Informationen, Tipps & Tricks, sowie Hinweise zu den angesprochenen Themen beinhaltet. Es bietet einen guten Einstieg für Anfänger und kann für den Profi ein nützliches Nachschlagewerk darstellen.

Der Leitfaden kostet 6, 90€ und kann u. a. hier bezogen werden. Vielen Dank an das betterplace-lab zu Verfügungstellung des Rezensionsexemplars.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: