Kategorie-Archiv: fundraising

Fundraising-Portale – kostenlos spenden!

Mit Hilfe von Fundraising-Portalen kann man beim Online-Shopping Spenden für wohltätige Zwecke und Nonprofit-Organisationen tätigen, ohne dass dabei Extra-Kosten entstehen.

Online-Shopping liegt im Trend und fristet schon lange kein Nischendasein mehr. 2010 wurde durch Online-Handel in Deutschland bereits ein Umsatz von 39,2 Milliarden € generiert und für 2011 kann ziemlich sicher mit einer weiteren Steigerung des Umsatzes gerechnet werden. Profitieren von dieser Entwicklung können jedoch nicht nur Shop-Betreiber und große Handelshäuser, sondern auch Nonprofit-Organisationen. Wie dies funktioniert, wird in diesem Artikel erklärt.

Mehr von diesem Beitrag lesen

Social Media für NGOs – Rezension

Der Leitfaden „Social Media für NGOs“ gibt einen Überblick über Werkzeuge, Kampagnen und Fundraising 2.0 und bietet in übersichtlichen Texten jede Menge Tipps & Tricks für die tägliche Arbeit einer Nonprofit-Organisation.

Inhalt:

Der von der Agentur Nest, dem betterplace-lab und der FundraisingBox herausgegebene Leitfaden behandelt viele Bereiche, die bei der täglichen Arbeit einer NGO eine Rolle spielen.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Zwischen öffentlicher Förderung und Crowd-Funding

Eine weitere interessante Session auf der co:funding fand zum Thema „Crowd-Funding als alternative Finanzierungsmöglichkeit? Zwischen öffentlicher Förderung und Mikro-Mäzenatentum“ statt.

Mit Sebastian Dresel und Tanja Mühlhans waren auf dem Podium zwei Vertreter öffentlicher Einrichtungen zu gegen und Alain Bieber sprach für ARTE Creative. Moderiert wurde das Ganze von Dirk Kiefer.

Wie der Titel des Panels schon aussagt, ging es darum, zu ergründen welches Potential Crowd-Funding beinhaltet, v. a. im Zusammenhang mit der Förderung durch öffentliche Einrichtungen.
Mehr von diesem Beitrag lesen

co:funding 2011

co:funding 2011Am Freitag, den 15.04., fand zum ersten Mal in Deutschland die co:funding statt. Diese Subkonferenz der re:publica widmete sich ausführlich dem Thema des Crowd-Fundings.
Um das Fazit schon mal vorwegzunehmen, es war eine tolle Konferenz mit jeder Menge spannender Impulsvorträge, Panels, Diskussionen und vor allem mit jeder Menge Input zum Thema. Ein großes Lob an die Organisatoren, aber nächstes Jahr werdet ihr wohl eine größere Location brauchen, denn Crowd-Funding wird zunehmend eine Rolle spielen bei der Finanzierung kleiner und mittelgroßer Projekte und damit wird auch das Interesse an diesem Fundraising-Instrument zunehmen.
Mehr von diesem Beitrag lesen

co:funding-vorgeschmack

Auf mediadigital.de gibt es schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf die co:funding und darauf was Crowd-Funding leisten kann.
Ulricke Langer hat mit SellaBand-CEO Michael Bogatzki ein Interview über die Finanzierung von Musikprojekten durch Crowd-Funding geführt.

Desk-Research für Nonprofits

Egal was man vorhat, ob man eine Fundraising-Kampagne plant, neue Mitstreiter für ein Projekt sucht oder zu einem bestehenden Projekt schreibt, man sollte immer wissen wer die Adressaten dieser Handlungen sind. Da Primär-Untersuchungen für Nonprofit-Organisationen meist zu teuer sind, die Big-Player mal ausgenommen, bietet die Desk-Research eine gute Möglichkeit etwas mehr über die Stakeholder und Umwelt einer Nonprofit-Organisation herauszufinden. Dazu geht man in folgenden fünf Schritten vor.
Mehr von diesem Beitrag lesen

Fundraising2.0 Camp und Map for Good

Am Freitag, den 21. Januar fand im Berliner HBC das zweite Fundraising2.0 Camp statt. Auf dieser Unkonferenz konnte man viel Neues zu den Themen Fundraising und Social-Media von Akteuren des Dritten-Sektors erfahren.

Organisiert wurde das Camp von Alexa Gröner und Joerg Eisfeld-Reschke als Barcamp. Dabei sind alle Teilnehmer aufgerufen, nicht nur als Zuhörer zu fungieren, sondern sich aktiv in die Debatten einzubringen und von ihrer eigenen Arbeit zu erzählen.
Mehr von diesem Beitrag lesen

%d Bloggern gefällt das: